» Tierschutz History

Ab 1878

Nach Zusendung eines Protokoll-Journals wurde der Tierschutzverein Itzehoe bereits am 01. August 1878 gegründet.
Unsere Vereinsgeschichte muss damit neu geschrieben werden.
Wir suchen daher noch Personen die die Schriftart "Sütterlin" lesen und umschreiben können.
Die Journalseiten umfasst die Jahre 1878 bis 1924. Wer helfen kann, bitte beim Tierheim melden.

Ab 1933

Durch den unermüdlichen Einsatz von verschiedenen Tierschutzorganisationen wurden im April 1933 ein Reichsgesetz und eine Reichsverordnung zum Schutz der Tiere in Deutschland erlassen.
Tierquälereien wurden von nun an als Vergehen mit Gefängnis von bis zu zwei Jahren und / oder Geldstrafe belegt.

Sehr viele Tierschutzvereine, die in dieser Zeit (1933 - 1939) gegründet wurden, leiten sich durch die entsprechende Reichsgesetzgebung ab. Auch der Tierschutzverein Itzehoe und Umgebung e.V. wurde in diesem Zusammenhang gegründet.

Laut Vereinsregister wurde die Urschrift der Satzung am 22.September 1938 beschlossen und beim Vereinsregistergericht eingetragen. Der Lehrer Otto Christiansen aus Itzehoe wurde am 13.Oktober 1938 durch den Reichstierschutzbund in Frankfurt/Main zum 1. Vorsitzenden bestellt. Eine Geschäftsstelle des Tierschutzvereins wurde in der Liliencronstraße 3 in Itzehoe eingerichtet. Über Aktivitäten des Vereins aus dieser Zeit liegen uns leider keine Unterlagen vor. Aufgrund der Kriegswirren fand die letzte Jahreshauptversammlung seinerzeit am 11. April 1943 statt.

Ab 1964

Am 24. Februar 1964 wurde von Seiten des Registergerichts der Tierschutzverein aufgefordert, seine Protokolle der Jahreshauptversammlungen und Beschlüsse von 1943 bis 1964 nachzureichen. Da der 1. Vorsitzende, Otto Christiansen, verstorben war, wurde Herr Johannes Harbs aus Itzehoe am 27. Februar 1964 zum Vorstand bestellt, um die notwendigen Formalitäten einer ordnungsgemäßen Versammlung einzuleiten. Die erste Jahreshauptversammlung des Tierschutzvereins nach dem Krieg fand am 25. Mai 1964 im Baumannsgesellschaftshaus am Sandberg in Itzehoe statt. Herr Johannes Harbs wurde zum 1. Vorsitzenden gewählt. Die Aufgaben beschränkten sich in dieser Zeit vorrangig auf die Betreuung von Hunden.

Aktivitäten bis ca. 1970 sind uns heute leider nicht mehr bekannt, da uns weder Zeitzeugen aus dieser Zeit bekannt sind, noch Unterlagen zur Verfügung stehen.

Im August 1973 wurden die Bewohner des Kreises Steinburg durch eine katastrophale Tierhaltung in Hohenfelde im "Tierheim Nord" aufgeschreckt. Der 1972 gewählte 1. Vorsitzende Bruno Pfenning nahm für den Tierschutzverein die Interessen wahr. Die Tiere wurden im Tierheim Hamburg, Süderstraße, untergebracht, versorgt und nach Genesung an Tierfreunde vermittelt. Da es in Itzehoe zu diesem Zeitpunkt lediglich einen Zwinger zur Unterbringung von streunenden Hunden gab, spendeten Bürger aus dem Kreis Steinburg soviel Geld, dass ein Blockhaus gekauft werden konnte. Dieses wurde zur Unterbringung von bis zu acht Hunden und Katzen baulich hergerichtet. Der Tierschutzverein betrieb nun eine kleine Tierauffangstation an der Kastanienallee in Itzehoe. Die Tiere wurden nach einer Woche Aufenthalt in das Tierheim in der Süderstraße gebracht.

Ab 1983

Im September 1983 formierten sich engagierte Tierschützer um Elli Lowin aus Itzehoe, die sich zum Ziel setzten, den Tierschutz in Itzehoe und seiner Umgebung neu zu beleben. Am 29. September 1983 wurde Frau Elli Lowin zur 1. Vorsitzenden gewählt. Der Tierschutzverein begann nun nach einem längeren "Dornröschenschlaf" wieder zu leben. Seit diesem Zeitpunkt werden keine Tiere mehr ins Tierheim nach Hamburg gebracht. Tierschutz wird vor Ort wahrgenommen.

Im August 1984 wurde Herr Holger Sauerzweig zum 1. Vorsitzenden gewählt. Um den Tätigkeitsbereich des Tierschutzvereines Rechnung zu tragen, wurde der Vereinsname 1985 in Tierschutzverein Itzehoe und Kreis Steinburg e.V. umgeändert. Herr Dr. Horst Becker nahm die Interessen des Vereines als 1. Vorsitzender von Mai 1987 bis Juni 1992 wahr. Ihm folgte bis Juni 1995 Herr Dieter Petersen. Dieser übergab sein Amt im Juni 1995 an Herrn Holger Sauerzweig-Strey.

Seit Oktober 1983 bemühte sich der Vorstand um einen geeigneten neuen Standort für ein Tierheimneubau, da die Tierauffangstation schon lange nicht mehr dafür geeignet war, den in die Obhut des Tierschutzvereins übergebenen Tieren eine artgerechte Unterkunft zu geben. Nach über dreißig verschiedenen Standorten - und entsprechenden Bedenken und Ablehnungen - von behördlichen Stellen, Privat- und Vereinspersonen, wurde am 19. August 1998 ein Überlassungsvertrag für das Gelände Hafenstraße 19 in Itzehoe zwischen der Stadt Itzehoe, vertreten durch den Bürgermeister Harald Brommer, und dem Vorstand des Tierschutzvereins Itzehoe und Kreis Steinburg e.V. unterzeichnet.

Das neue Tierheim wurde am 29. Dezember 1999 bezogen. Im Mai 2000 wurde die offizielle Inbetriebnahme gefeiert. Die bisherigen Baukosten in Höhe ca. 880.000 DM wurden durch Erbschaften, Spenden, finanziellen Unterstützungen der Kommunen aus dem Kreis Steinburg u. dem Land Schleswig-Holstein beglichen.

Nach 2000

Nach der Inbetriebnahme des Tierheimes wurden weitere bauliche Maßnahmen vorgenommen, um einen verbesserten Service zur Unterbringung und Betreuung der dem Verein anvertrauten Tiere zu schaffen. Hierzu zählte auch u. a. die Umgestaltung der Hundeausläufe, Katzen- und Hundehaus, sowie des Besucher- und des Büroraumes.

Seit 2001 ist der Tierschutzverein anerkannter Ausbildungsbetrieb. Er bildet vorrangig nur Jugendliche aus dem Kreis Steinburg zum/r Tierpfleger/in Fachrichtung Tierheim und Pensionstierpflege aus. Aufgrund fehlender Lehrstellen in Schleswig-Holstein konnten mit der Sparkasse Westholstein und der Klara-Samariter-Stiftung Sponsoren gefunden werden, sodass wir über Bedarf (mindestens zwei Auszubildende) ausbilden konnten.

Durch die ständige Zunahme der uns anvertrauten Tiere, aber auch aufgrund der unterschiedlichen abgegebenen/gefundenen Tierarten, wurde im Jahr 2002 ein Kleintierhaus gebaut. Ein Großteil der Bausumme konnte durch Geldspenden - die anstelle von zudachten Kränze und Blumen einer Beerdigung, gespendet wurden - aufgebracht werden.

Um die Finanzierung des Tierheims zu sichern, begeht der Tierschutzverein jährlich sein Sommerfest und am 1. Adventssonntag sein „Advent im Tierheim“. Anlässlich dieser Veranstaltungen können sich die Bürger über unsere Arbeit und die Verwendung der uns gespendeten Geldmittel vor Ort informieren. 2003 wurde durch eine Spende eine gebrauchte Küche dem Tierschutzverein zur Verfügung gestellt. Diese konnte nach Herrichten einer ehemaligen Garage dort eingebaut werden und leistet bei diesen Veranstaltungen sehr gute Dienste. Dieser Raum wird seitdem auch regelmäßig für Versammlungen und unsere Öffentlichkeitsarbeit benutzt.

Um der immer größer werdenden „Katzenschwemme“ gerecht zu werden, wurde 2004 ein Aufnahmezimmer mit 12 Boxen für Katzen im ehemaligen Kleintierzimmer sowie im ehemaligen Tierarztraum eine Mutter- und Kindstation für Katzen eingerichtet. Weiterhin wurde in diesem Jahr eine Waschküche gebaut, in der zeitnah die anfallenden Wäscheteile vor Ort gewaschen und getrocknet werden können.

Zur Unterbringung von Wasser- und Landschildkröten wurde 2005/2006 ein entsprechendes Gehege mit Wasserteich angelegt.

Da es Probleme im Mauerwerk des alten Bürogebäudes mit Feuchtigkeit gab, musste dort im Januar 2006 eine große Sanierung durchgeführt werden. Die Kosten in Höhe von ca. 9.000 Euro konnten zum Teil durch eine großzügige Spende der Klara-Samariter-Stiftung aus Neustadt und sowie Spenden aus dem Kreis Steinburg abgedeckt werden.

Da der Tierschutzverein und das von uns betriebene Tierheim keine staatliche Einrichtung sind, wurden alle bisherigen Baumaßnahmen (in Höhe von z. Z. ca. 750.000 Euro) und sowie Unterhaltung des Tierheims (dazu gehören Versorgung der Tiere/Personal/tierärztliche Leistungen etc.) ausschließlich durch Beiträge, Spenden und Kostenerstattung der Gemeinden für die Unterbringung von Fundtieren finanziert.

Wir würden uns freuen, wenn Sie sich als Spender oder Förderer am Erhalt und Fortbestand des Tierheims in Itzehoe beteiligen könnten.

zurück zu Über uns - Seite